Verlinkt

V

Bildpunkt„: Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift der IG BILDENDE KUNST widmet sich dem Schwerpunkt Class Matters. Die Künstlerin Julischka Stengele hat darin (unverständliche) Interviewfragen mit einer großartigen Bildstrecke beantwortet.

In Österreich wurden neue Regelungen für den Privatkonkurs beschlossen. Irmi Wutscher erklärt auf FM4 Online, warum das für Menschen mit besonders niedrigen Einkommen eine Erleichterung darstellt.

Auf Diestandard.at habe ich mir die Figur der Fiona Gallagher in der US-Serie „Shameless“ angesehen.

In der österreichischen Tageszeitung „Die Presse“ sind zuletzt Texte erschienen, die Hartz IV als Erfolgsmodell preisen. Eine lesenswerte Replik kommt von Josef Wallner.

Die Performance des theaterpädagogischen Projekts „Willkommen in meinem Prekariat“ hat zwar schon am 19. Juni stattgefunden, auf der dazugehörigen Website findet ihr aber verschiedenes spannendes Material. Ulli Koch und Katharina Fischer haben außerdem einen lesenswerten Text über das Projekt in der aktuellen Ausgabe der an.schläge veröffentlicht.

Die aktuelle Ausgabe der an.schläge widmet sich dem Schwerpunkt Arbeit 4.0: Wie werden und wollen wir in Zukunft arbeiten?

„Die Ursachen für den europäischen Rechtsruck sind in der autoritär-neoliberalen Krisenpolitik der EU zu suchen, die ihre Mitgliedsstaaten zu drastischen Sparmaßnahmen und Sozialkürzungen anhält“, schreibt Hanna Lichtenberger in einem Kommentar in der aktuellen Ausgabe.

unnamed

About the author

brigittethe

Add comment

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archive

Kategorien