Meine Arbeit

M

Journalismus

Aktuell arbeite ich als leitende Redakteurin beim feministischen Magazin an.schläge, wo ich seit 2013 redaktionell tätig bin. Seit 2014 bin ich außerdem Freie bei Diestandard und schreibe hin und wieder auch für den Print-Standard.

Texte von mir sind außerdem unter anderem hier erschienen: Der Freitag, Missy Magazine, MO – Magazin für Menschenrechte, KUPFzeitung, Progress, malmoe

An der FH Joanneum in Graz habe ich den Diplomstudiengang Journalismus und Unternehmenskommunikation abgeschlossen.

Erwachsenenbildung

Ich gestalte regelmäßig Workshops für verschiedene Organisationen – zum Beispiel zu den Themen feministische Medienarbeit, Klassismus in den Medien und Hass im Netz.

Als externe Lehrbeauftragte habe ich an den Universitäten Klagenfurt, Graz und Salzburg unterrichtet.

Beim Verein Genderraum entwickle ich gemeinsam mit meinen Kolleginnen Trainings- und Workshop-Formate und organisieren Lesekreise und Diskussionsveranstaltungen.

Andere Projekte

2009 habe ich den ersten feministischen Blog Österreichs („Denkwerkstatt“) gegründet und bis 2016 regelmäßig gebloggt, mittlerweile tue ich das nur noch selten. Von der FrauenSommerUni bis zum Netzfeministischen Bier war und bin ich immer wieder an (queer-)feministischen Projekten beteiligt.

Für diese Themen brenne ich:

Frauenbewegung und (queer-)feministische Politiken, Innenpolitik aus feministischer Perspektive, soziale Gerechtigkeit, Klasse und Klassismus, Netzkultur/Netzaktivismus und Netzpolitik, sexuelle Selbstbestimmung/Recht auf Schwangerschaftsabbruch

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archive

Kategorien